Umbra Et Imago - Die Unsterblichen

Relevante Reviews zu Umbra Et Imago:
  • Image
23.02.2015
Die Unsterblichen
Eine perfekte musikalische Darbietung. Punktgenauer Gesang auf der Höhe der (richtigen) Tö...

  • Image
17.02.2008
Past Bizarre (1993 - 1997)
Mit der Doppel-DVD "Past Bizarre" veröffentlichen Umbra et Imago nun die bislang nur auf V...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 06.11.2014. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Umbra Et Imago abzurufen.
Für Frontmann Mozart ist der Begriff "Gothic" nicht nur ein musikalisches Subgenre, sondern eine eigene Kultur. "Gothic" à la Umbra et Imago vereint tonalen Wohlklang, unterkühlte Strenge und explizite Sexualität - eine künstlerische Dreifaltigkeit, die von der Band aus Karlsruhe so konsequent wie von keiner zweiten in Deutschland seit über 20 Jahren zelebriert wird. Mozart - der Mann hinter Umbra et Imago, der seinen Spitznamen aus frühester Jugend nie abgelegt hat - offenbart mit seinen Texten eine philosophische Haltung, die sich an einer der Grundideen Sigmund Freuds orientiert: Im Leben dreht sich alles um Sex. Mit Umbra et Imago wird dieser Gedanke um den Faktor Musik erweitert. Sex und Musik, so sagt Mozart, seien die beiden einzigen Erfahrungen, die den Menschen den Kosmos spüren lassen - und mit Kosmos meint Mozart eigentlich Gott. Gott, das allumfassende Kunstwerk des Universums. Es ist nicht eben leichte Kost, die Umbra et Imago ihrem Publikum seit jeher kredenzen, aber gerade deshalb kann die Band auf eine stabile und anspruchsvolle Fanbasis bauen. Diese Fanbasis hat verstanden, dass es Mozart bei den lustbetonten Inhalten seiner Songs und den erotisch aufgeladenen Liveshows nicht um den kurzzeitigen Knalleffekt geht, sondern um die langfristige Einsicht, dass Sex und Musik alle Menschen miteinander verbindet - unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe oder sexueller Orientierung. Am klarsten zum Ausdruck kommt dieser Tenor im Song «Viva Vulva», dem Herzstück des neuen Albums. «Viva Vulva» ist eine Ode an die Weiblichkeit - sie ist Verneigung, Liebeserklärung und Lustbekenntnis zugleich. Hypnotisches 16tel-Stakkato aus dem Sequenzer trifft hier auf sanfte Gitarrenmelodien, später übernehmen Verzerrer und Metaldrums, und über allem liegt, unterstützt durch einen Chor aus Engelsstimmen, Mozarts wie immer beschwörende Stimme. Das ist Gothic in Reinkultur. Das ist Umbra et Imago im Jahr 2014. Erhaben, dunkel und sexy.
Facts:
Thema:
Umbra Et Imago

Quelle:
Hardbeat

News-Datum:
06.11.2014

Leserwertungen:
1

Artikelwertung:
Rating Image

Autor:
Bert

Bewerte diesen Artikel:

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10734 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9312 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9153 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9067 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8879 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8676 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6860 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6569 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5498 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5219 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10567 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7563 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7388 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7378 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7278 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7152 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6556 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6419 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6347 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5933 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 556 Statistiken
Impressum