Schneewittchen: "Für die Liebe sterben" ist da

Relevante Reviews zu Schneewitchen:
  • Image
14.06.2015
Für die Liebe sterben
Sängerin Marianne Iser und Komponist Thomas Duda sind Schneewittchen. Seit 17 Jahren arbei...

  • Image
18.01.2009
Perlen vor die Säue
Dieses deutsche Duo wurde bereits 1995 gegründet, das vorliegende Album ist allerdings mei...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 28.05.2015. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Schneewitchen abzurufen.
Selten ist der Gebrauch von Superlativen so zwingend notwendig wie beim siebten Longplayer „Für die Liebe sterben“ des Ausnahme-Duos Schneewittchen. Sängerin Marianne Iser und Komponist Thomas Duda ist ein grandioses, pathetisches und herrlich schräges Werk gelungen, das seines Gleichen sucht. Kurz gesagt: Das beste, aufregendste und erregendste Album in der aktuellen deutschsprachigen Musiklandschaft. Rund drei Jahre nach ihrem letzten, groß gefeierten „Keine Sekunde Schweigen“, zeigt sich das Hannoveraner Duo inspirierter und vielschichtiger denn je. In jedem Song verbrennt sich die ausdrucksstarke Sängerin voll und ganz, selbst bei den ruhigeren Tönen. So gerät „Wien“ nicht nur zu einer augenzwinkernden Sozialstudie über die Bewohner dieser morbiden Stadt, sondern wird auch zu einer der schönsten Liebeserklärungen an Wien selbst, die jemals ein „Piefke“ zu Papier gebracht hat. Tausend Worte können nicht das beschreiben, was Schneewittchen im Kern ausmacht. Müssen sie auch nicht. Dafür sorgen die beiden Musiker selbst – in Form ihres Eröffnungsstücks: „Wir machen Musik“ kommt einer programmatischen Kampfschrift gleich, die mit Zitaten aus Pop und Klassik das Zeug zur absoluten Hymne für das Zweiergespann hat. „Wir machen Musik, so wie andere Krieg“, gibt sich Marianne dort angriffslustig. Seit Napoléon Bonaparte wissen wir aber, dass in der Liebe und im Krieg alles erlaubt ist – und so setzt das norddeutsche Duo auf totale Klang-Offensive. Ob nun forscher Indie-Dance („Auf den 4ten Blick“), barocker Kammer-Pop („Vergifte mich“), Varieté („Königskinder“) oder Prä-NDW-Rock („Tausend Möglichkeiten“): Musikalische Grenzen sind da, um sie zu sprengen. Selten aber waren Schneewittchen derart experimentierfreudig wie beim auffällig elektronisch geprägtem Stück „Wolfsmutter“, bei dem aufgenommene Geräusche einer Autopresse auf dem Schrottplatz als Schlagzeug fungieren. Auch Elefanten gibt es zu hören. Sie stammen wiederum von der Bostoner Tierforscherin Andrea Turkalo, die im zentralafrikanischen Dschungel Studien zur Kommunikation der Dickhäuter betreibt. Ihre Geschichte, geprägt vom Kampf für den Tierschutz und gegen Wilderer, inspirierte Marianne und Thomas zu einem weiteren Stück: „Mama To Doli“. Auch hier kommt das von Turkalo bereitgestellte Elefantengetöse zum Einsatz. Über Jahre hinweg konnte Schneewittchen mit ihrem Zwischen-den-Stühlen-Sound eine große Anhängerschaft erspielen, der bei der Entstehung von „Für die Liebe sterben“ eine entscheidende Rolle zukam. Denn die CD wurde über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert – und das überaus erfolgreich. Das Endergebnis kam selbst für Marianne und Thomas unerwartet: Rund 21.000 Euro spendeten die Liebhaber und Gönner der Band. Wenn das mal nicht bedingungslose Treue ist! Schneewittchen dankt es den Fans mit einem überwältigend schönen Album, das von keinem geringeren als Christian Decker (Ex-Fury In The Slaughterhouse) produziert wurde, und zudem mit Stefan Ackermann, Sänger der Neuen Deutschen Todeskünstler von Das Ich und Jens-Michael Eckhoff alias Jean-Michel Tourette, seines Zeichens Keyboarder von Wir Sind Helden, zwei prominente Gastmusiker an Bord hat, die zwar stilistischer nicht weiter voneinander entfernt sein könnten, aber bei Schneewittchen dann doch eine gemeinsame Heimat gefunden haben. Geht nicht? Gibt’s nicht!

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10423 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9022 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (8924 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (8711 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8697 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8099 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6445 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6268 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5301 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5008 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (9941 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7197 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7147 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7016 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (6812 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (6606 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6269 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6157 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6145 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5740 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 547 Statistiken
Impressum