Rome: Die Aesthetik Der Herrschaftsfreiheit

Relevante Reviews zu Rome:
  • Image
24.12.2011
Die Æsthetik Der Herrschaftsfreiheit
Es ist eine fast schon unlösbare Aufgabe, sich dem neuesten Werk von Rome zuzuwenden und e...

  • Image
29.06.2009
Flowers from Exile
Rome“ schicken uns kurz nach ihrem Vorboten „To Die Amongst Strangers“ jetzt Blumen aus de...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 12.04.2017. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Rome abzurufen.
Rome hat in kürzester Zeit einen äußerst beeindruckenden Back-Catalogue erschaffen (immerhin 11 Alben und einige EPs in 11 Jahren). Jerome Reuter hat schon früh gewusst, seine treuen Fans durch unbeschreiblich berührende, dunkel-melancholische Musiklandschaften der ideologischen wie geschichtlichen Heimatlosigkeit für sich zu gewinnen und den Hörer in eine einzigartige Klangwelt zu entführen. Romes Diskografie ist ein Zusammenbau in sich geschlossener Werke, die inhaltlich in eindeutigem Bezug zueinander stehen. So war beispielsweise das stilistisch und musikalisch Französisch dominierte "Nos Chants Perdus" (Trisol 2010) ein im französischen Untergrund der 50er und 60er Jahre angelegtes Sequel zum Vorgänger "Flowers From Exile" (Trisol 2009), in dem es um den Spanischen Bürgerkrieg und das anschließende Exil ging. In der Zeit als Jerome Reuter für beide erwähnten Alben recherchierte, tauchte vor seinem geistigen Auge immer wieder die flackernde Vision einer größeren, tieferliegenden Wahrheit, eines Bestrebens, eines Ideals, das all diesen Geschichten, all diesen Einzelschicksalen gleichermaßen innewohnte. Die Suche, während welcher sich nach und nach die Essenz einer Ästhetik herauskristallisierte, führte nach Amsterdam, Südfrankreich und Spanien, in die Hinterhöfe der Geschichte. Das Resultat ist ein dreibändiger (auf 3 CDs verteilter und jetzt leicht editiert für die Vinyl-Ausgabe), über 150-minütiger Songzyklus. Zusammengehalten wird dieser durch spoken word parts, welche von Motiven von Bertolt Brecht, Pablo Neruda, H-M Enzensberger, Gustav Landauer, u.a. durchsetzt sind. Drei Alben, drei verschiedene Aufnahmen, dreimal ein anderer Sound. Jerome Reuter hat sich zwischen 2010 und 2011 nach Belgien zurückgezogen - ein zum Thema so passendes, weil zu der Zeit de facto regierungsloses Land - um in einer einsamen Gegend, in einem umgebauten Bauernhofstudio zu leben und zu arbeiten. Die internationale Aktualität, die Aufstände vor den Toren Europas, insbesondere in Tunesien und Libyen, begleiteten die Aufnahmen und gaben dem ganzen einen akuten aktuellen Bezug und einen unerwartet passenden zeitgeschichtlichen Rahmen. Jetzt erhätlich ist eine streng limitierte Sammler-Vinyl-Edition der gleichnamigen CD. Facts: Transparentes, 180 Gramm schweres 3x12“ Vinyl, Extra audiophiler Tonträger von hoher Qualität - deutsche Pressung!, Gatefold-Klappverpackung, Mehrfarbig bedruckte Innenhüllen mit allen Songtexten, Drei Postkarten (jeweils DIN A6) Sticker (148 x 105 mm), Von Jérôme Reuter handnummeriert und handsigniert, Streng limitiert auf 500 Exemplare!
Facts:
Thema:
Rome

Quelle:
Trisol

News-Datum:
12.04.2017

Leserwertungen:
1

Artikelwertung:
Rating Image

Autor:
Bert

Bewerte diesen Artikel:

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10733 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9311 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9151 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9063 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8878 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8673 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6859 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6567 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5496 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5219 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10562 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7561 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7386 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7374 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7276 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7151 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6553 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6416 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6346 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5932 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 2.904 Statistiken
Impressum