Paranoid Android veröffentlichen drittes Album "Humanoid"

Relevante Reviews zu Paranoid Android :
  • Image
17.12.2012
No way out
Viel ist über die beiden Musiker hinter Paranoid Android auf deren Homepage nicht zu erfah...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 11.12.2014. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Paranoid Android abzurufen.
Mit dem dritten Album „Humanoid“ vollzieht der Sound der Band die endgültige Transformation auf die digitale Ebene in der nur noch Bits und Bytes neben der einzigen menschlichen Komponente Guido Vortex existieren. Aber auch Guido Vortex wurde digitalisiert und im Computer zum Leben wiedererweckt, als elektronischer Klon seiner selbst. Was in dem Film „Tron“ noch Fiktion war, ist mit dem Album „Humanoid“ Realität geworden. Nachdem Mark E. Carter die Band verlassen hatte und kein menschlicher Ersatz gefunden werden konnte, schloss sich Guido Vortex mit dem Androiden Andy zusammen, der von nun an die Keyboards spielt. Der Vorteil in der Besetzung liegt unter anderem auch daran, dass der Android direkt mit der musikalisch verwendeten Elektronik kommunizieren kann. Guido selbst ließ sich ebenfalls digitalisieren, um so mehr Zeit für seine andere Projekte zu haben. Musikalisch hat sich der Sound von Paranoid Android zu einer aufwendigeren Produktions-weise mit mehr Backing-Vocals und mehr Liebe zum Detail entwickelt. Es sind vermehrt analoge Synthesizer zu hören und die Arrangements haben an Eingängigkeit gewonnen. Trotzdem ist der Sound noch weit davon entfernt, Pop Musik genannt zu werden. Die starke melancholische und digitale Note in der Musik bleibt in jedem Fall erhalten als auch die Liebe von Guido Vortex gegenüber unüblichen Arrangements. Nach wie vor handelt es sich um eine interessante Mischung aus Rock, Elektronik und New Wave inspiriert durch Bands wie Depeche Mode, Goldfrapp, The Cure und viele weitere mehr. Anspieltips sind „Humanoid“, „Zero gravity“ , „Conspiracy“ , „Running out“, „The fall“, “Worlds end”. Aber auch die anderen Stücke haben es in sich und niemand mag es bereuen, da einmal rein gehört zu haben.

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10726 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9309 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9149 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9054 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8876 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8658 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6852 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6561 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5491 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5218 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10554 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7556 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7380 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7369 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7269 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7140 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6550 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6412 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6342 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5930 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 408 Statistiken
Impressum