Neues Video von "Diamond Version"

Image
Achtung! Diese News stammen vom 24.09.2012. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell.
Mute ist stolz darauf, das Ergebnis einer besonderen Zusammenarbeit mit Raster-Noton ankündigen zu dürfen: Den Release von Diamond Versions “Technology At The Speed Of Life / Empowering Change”, die erste aus einer Serie von fünf 12” EPs, der 2013 ein komplettes Album folgen wird. Diamond Version ist eine Kollaboration zweier Innovatoren moderner Musik, Byetone und Alva Noto. Als führende Köpfe des Chemnitzer Labels Raster-Noton und mit ihren Solo-Projekten Alva Noto (Carsten Nicolai) und Byetone (Olaf Bender) arbeiten die beiden seit geraumer Zeit an der Grenze von intuitiver und konzeptueller Kunst, einer Verbindung Galerie und Dancefloor. Die Veröffentlichung wird von audio-visuellen Live-Performances und Special-Guests unterstützt – die Premiere von Diamond Version TV fand am 16. Juni auf dem Sónar Festival statt, Gast ist Atsuhiro Ito, mit seiner Optron genannten. Die Ästhetik von Diamond Version offenbart sich folglich aufgeladen mit surrealem und subversivem Humor, was sich durch eine an Werbe-Slogans und Marken-Logos angelehnte Ikonographie äußert. “Wir beide sind geradezu besessen von Logos!”, sagt Nicolai. “Wir sammelten Slogans und lasen sie, ohne zu wissen, was für Firmen hinter ihnen stecken. Aber ab einer gewissen Menge und Konzentration wurden sie ohnehin einfach absurd.” Folgerichtig eröffnet die EP-Serie mit den Titeln „Technology At The Speed Of Life“ und „Empowering Change” in denen das Auditive, das Visuelle (siehe auch das Mission Statement) und das Sloganhafte unmittelbar miteinander verschränkt ist. An der crispen, synthetischen Oberfläche der Songs spiegelt sich die brutale Realität der Slogans und macht deren bedrohlichen Gehalt – und ihre Absurdität – sichtbar. Das Duo ist seit Chemnitzer Teenager-Zeiten miteinander bekannt. Eine gemeinsame Basis war schnell gefunden. “Carsten und ich teilen ein starkes Interesse für rhythmische Musik. Und wir haben einen gemeinsamen Geschmack, was Ästhetik im Generellen angeht, und auch in Puncto Design. Wir stehen beide auf einen gewissen Grad von Roughness. Mit Diamond Version folgen wir diesem Pfad. Wir sind keine DJs und allein von daher schon ist es nicht unser Anspruch, Anbieter einer Musik für soziale Situationen zu sein”, erklärt Bender. Das ist ihnen gelungen.

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10420 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9020 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (8923 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (8710 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8695 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8095 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6443 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6267 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5299 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5007 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (9936 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7194 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7145 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7015 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (6809 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (6601 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6268 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6156 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6141 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5739 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 296 Statistiken
Impressum