Meinhard: Alice im Wunderland rockt

Image
Achtung! Diese News stammen vom 26.02.2013. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell.
Der Ausnahmekünstler Meinhard lässt das Wunderland in seiner Musik lebendig werden. Es versteht sich von selbst, dass bei „Beyond Wonderland“ unter dieser Prämisse kein normales Debütalbum herauskommen kann. Und das ist auch gut so! Der schillerndste Newcomer des deutschen Undergrounds nimmt uns mit auf die abgefahrenste Klangreise der letzten Jahre! Das muss man gehört haben. Adaptionen des Literaturklassikers „Alice im Wunderland“ gibt es wie Sand am Meer, Gute wie Schlechte. Was aber wäre, wenn man einfach einen Schritt weiterginge und das Wunderland Realität werden ließe? Der schillernde Paradiesvogel und musikalische Charakterkopf Meinhard nimmt uns mit auf eine musikalische Reise „Beyond Wonderland“ und es mag kaum verwundern, dass es sich bei dieser um ein ziemlich abgefahrenes Erlebnis handelt, welches man so überhaupt nicht in irgendeine Genre-Schublade schieben kann. Meinhard, selbst ein bekennender Verfechter des Rechtes auf multiple Persönlichkeiten, macht sich nicht nur höchstselbst auf in das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten, sondern schlüpft dabei auch noch munter in sämtliche Rollen der an schrägen Charakteren nicht armen Parallelwelt. Die freigeistig-scharfzüngigen Texte wechseln zwischen Deutsch und Englisch wie die figürlichen Rauchschwaden der rätselhaften Raupe, während Meinhard einen wilden Tanz von Genre zu Genre und zwischen allen Stühlen aufführt, der das Wunderland Gestalt annehmen lässt. Co-produziert von John Fryer (HIM, Nine Inch Nails, uvm.) ist „Beyond Wonderland“ ein musikalisches Chamäleon, das immer dann, wenn man glaubt, es erfasst zu haben, die Klangfarbe wechselt: Expressives Theater tanzt den Reigen mit Mittelalter-Rock, Achtzigerjahre Synthesizer-Nummern verwandeln sich in Electro-Swing-Schmetterlinge, Art Rock und Glam flirten mit Dark Wave. Meinhard ist wundervolleinzigartigseltsamunwiderstehlichverrückt. Oder um es mit den Worten von Lewis Carroll zu sagen: completely bonkers – komplett durchgeknallt. Aber wir verraten euch ein Geheimnis: das sind die besten Leute immer. Und hier bei uns im Wunderland sind eh’ alle verrückt. Darum: Lass’ dich entführen… lass’ einfach los. Das Album „Beyond Wonderland“ erscheint am 22.03.2013 über Out Of Line/Rough Trade

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10734 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9312 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9153 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9067 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8879 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8676 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6860 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6569 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5498 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5219 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10567 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7563 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7388 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7378 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7278 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7152 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6556 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6419 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6347 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5933 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 342 Statistiken
Impressum