Lord Of The Lost: Album Die Tomorrow - Out Now

Relevante Reviews zu Lord Of The Lost:
  • Image
02.01.2013
Die Tomorrow
Mit "Die Tomorrow" veröffentlicht die Goth-Rock Band um Frontmann Chris Harms eine Vorabsi...

  • Image
16.04.2012
Beside & Beyond
Der Lord of the lost versucht mich mit einer EP "Beside & beyond" zu locken und dabei sein...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 01.09.2012. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Lord Of The Lost abzurufen.
Live today – die tomorrow! Was das gleichnamige, neue Album der sympathischen Hamburger Glam-Goth-Überflieger Lord Of The Lost wie ein Schlachtruf eröffnet, zieht sich auch als symbolischer roter Faden durch das gesamte neue Werk der Band: ehrlich, direkt, energiegeladen, experimentierfreudig, rau und so eingängig wie noch nie brettern die Songs aus den Boxen. Die Jungs um Stimmakrobat und Charmebolzen Chris „The Lord“ Harms zelebrieren ihre neuen Stücke tatsächlich so, als gäbe es kein Morgen, legen die gesamte Verve, die ihre konkurrenzlosen live-Shows ausmacht, in die auf dem Album versammelten Darbietungen und zeigen sämtlichen Konventionen den Stinkefinger. Auf „Die Tomorrow“ flirtet Death Metal mit Disco, Industrial-Rock mit Electronica, Gothic mit Pop, um am Ende in einem bombastischen, fast Art-Rock-haften Finale zu münden … und trotzdem fügt sich das Gesamtbild so nahtlos zusammen, als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Und inmitten dieses Hexenkessels liefert Chris Harms mit Blutengel-Sängerin Ulrike Goldmann in einem zusammen mit Martin Engler von Mono Inc. geschriebenen Stück eines der beeindruckendsten Szene-Duette der letzten Jahre ab. „Schubladen sind für Anfänger“ müssen sich Lord Of The Lost gedacht haben. Herausgekommen ist dabei schlicht und ergreifend das interessanteste und unterhaltsamste Album, das die dunkle Rock- und Metal-Szene seit langem hervorgebracht hat. „Die Tomorrow“ erscheint auch als limitierte Doppel-CD in Digipak. Auf der darin enthaltenen Bonus-Scheibe findet sich nicht nur ein 20-minütiges Epos, sondern unter anderem auch energiegeladene Kollaborationen mit Alex Wesselsky von Eisbrecher und Erk Aicrag (Rabia Sorda, Hocico).

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10730 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9310 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9151 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9057 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8878 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8664 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6855 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6566 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5494 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5219 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10559 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7559 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7386 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7370 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7274 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7144 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6552 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6414 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6345 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5932 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 1.291 Statistiken
Impressum