Die "Graumsamen Töcher" sind wieder da

Image
Achtung! Diese News stammen vom 07.09.2014. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell.
Kaum eine Band hat in kürzester Zeit für so viel Aufruhr und neuen Schwung in der Szene gesorgt wie die norddeutsche All Girl Formation um Frontfrau Aranea Peel. Trat Aranea bislang als Satan mit Hörnern vor dem Publikum auf, könnte man bei dem aktuellen Titel des neuen Albums "Glaube Liebe Hoffnung" meinen, sie wäre geläutert. Dem ist natürlich nicht so. Schon mit dem Titelsong wird klar, daß sie statt des ungreifbaren Jenseits ein lustvolles Diesseits bevorzugt. Das bestätigt sich in Songs wie beispielsweise dem minimalistischen 80er Retro-Song "Lust und Tod" oder dem fast pop-rockigem Song Mensch und Tier. Beißend sarkastisch oder ironisch-spöttisch, böse, wild, brachial und selbstironisch sind einige, aber bei weitem nicht alle Attribute um das Gesamtkunstwerk Grausame Töchter zu beschreiben. Die Grausamen Töchter setzen ihren individuellen und einzigartigen Weg weiter fort. Stilistisch breit gefächert unterscheidet man sich deutlich vom Szene-Einerlei, und setzt auf musikalische Vielfalt. Dark Elektropunk nennt die Band ihren Stil selbst und das trifft es vermutlich gesamtheitlich am ehesten. Die Musik glänzt im Gegensatz zu vielen anderen Bands aus der schwarzen Szene insbesondere dadurch, daß immer wieder wirklich neue Ideen geboten werden. Zudem hat man mit Aranea Peel eine Frontfrau die ihres gleichen sucht. Optisch sowie stimmlich begeistert Aranea auf ganzer Linie, Aranea singt im Brechtschem Chanson-Stil (Verlassen), punkig-schrill (Ich bin Gott, Bete und Arbeite), melodisch-pathetisch (Tränen in einer toten Welt), erotisch (Quid pro quo) , deklamatorisch (Solipsismus), rockig (Mensch und Tier) oder einfach nur mit Understatement (Lust und Tod). "Glaube Liebe Hoffnung" ist ein individuelles Album, das seinesgleichen sucht und auf gut 70 Minuten weitaus mehr leistet, als „nur“ Unterhaltung zu bieten. Das Album erscheint auch in einer auf 1000 Einheiten limitierten Doppel CD im aufklappbaren Digipak. Als Bonus-CD zum neuen Album der Grausamen Töchter gibt es die bekanntesten Songs der Band jetzt in sehr ungewöhnlichen Fassungen: als Instrumentalversionen mit rein akustischen Instrumenten, allen voran Ludvik Schytte am Steinway Flügel. Die Stimmung der Musik ist ruhig, poetisch, mysteriös, traurig, unheimlich und / oder bedrohlich. Wird die Musik auf diese Art und Weise seziert, dann zeigt sich erst so richtig, welche musikalische Substanz in den Liedern der Frauenband steckt. Eine überraschende und sehr atmosphärische Ergänzung zu den elektronischen Originaltracks.

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10884 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9459 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9244 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9209 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (9000 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8958 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (7044 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6732 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5577 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5310 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10799 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7748 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7570 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7486 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7394 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7278 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6677 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6520 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6436 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (6023 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 618 Statistiken
Impressum