Corvus Corax: Gimlie - Das Goldene Zeitalter Tour 2014

Relevante Reviews zu Corvus Corax:
  • Image
09.12.2012
Cantus Buranus II - Live in München
2005 feierte das Berliner Mittelalter-Ensemble mit der CD-Veröffentlichung von "Cantus Bur...

  • Image
03.11.2009
Live in Berlin
Corvus Corax spielen live aus Berlin zu ihrem 20jährigen Bühnenjubiläum und der geneigte F...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 26.02.2014. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Corvus Corax abzurufen.
Mit ihrem vorhergehenden Werk „Sverker“ aus dem Jahr 2011 wagten sich die weltberühmten Könige der Spielleute erstmals auch auf altnordisches Territorium vor. Thematisch und klanglich erweckten die bekanntlich vielfach fähigen Mittelalter-Altmeister Corvus Corax dabei steinalte skandinavische Sagen, Legenden, Überlieferungen und Mythen zu neuem Leben. „Sverker“ geriet durch die gigantische Spielfreude der Musiker auch auf vielen Bühnen des Erdballs zum fulminant-spannenden Soundtrack für Wikingerkönige, Seefahrer, Krieger, Helden, Verlierer und allerlei gewichtige Götter! Das, was dabei für die weltweiten Fans und die sieben Spielmänner selbst sozusagen eine Art Premiere war, geriet erwartungsgemäß zu einem riesigen Erfolg. Davon entsprechend angestachelt und ermutigt, beschritten Corvus Corax den eingeschlagenen Pfad entschlossen weiter. Schließlich gibt es noch so unendlich viel aus diesen längst vergangenen Zeiten im altenhohen Norden zu verkünden. Aus Zeiten mithin, in denen das damalige Geschehen beinahe ausschließlich aus Triumphen und Tragödien zu bestehen schien... Doch nun ist es eindeutig an der Zeit, das Dunkle und Gefährliche endlich weit unter sich zu lassen, um ausgelassen und fröhlich gut gefüllte Hörner und Humpen auf das pure Leben an sich zu erheben! Während nämlich „Sverker“ eher die düstere und oftmals bedrohlich wirkende Seite des inhaltlichen Kontextes ausleuchtete, geht es nun ins wärmende Licht. So widmen sich Corvus Corax mit erneut überaus eingängigen Historienhymnen auf dem neuesten Album „Gilie“ dem gleichnamigen goldenen Zeitalter nach dem erschütternd fatalen Ragnarök. Nach dem Untergang der alten Götter zelebrieren Corvus Corax nun nicht nur sinnbildlich einen unverzagt beseelten Neuanfang. So sind die neuen Kompositionen der unverwüstlichen Vorreiter im typischen Stil des Septetts primär auch massiv von frohem Mut durchtränkt. Und so kommt „Gimlie“ auch in gegenwärtiger unseliger Zeit eindeutig doch gerade passend, um sich vom neuen Liedgut sämtliche Sinne erhellend betören zu lassen. Flüssig eingebracht wurden verschiedene reizvolle Geschichten des nordischen Altertums. Neben dem nicht nur musikalisch vollauf Party-tauglichen Stück „Gimlie“ besingt Castus in einer ausgefeilten Lied-Trilogie auch „Derdriu“, die damalig schönste Frau der Welt, deren unüblich schneeweiße Zähne im wahrsten Sinne blendend wahren: „Der Schrei“, „Königinnen werden ihr neiden“ und schließlich „Derdriu“ künden spannend davon, was mächtige Herrscher, furchtlose Krieger und allerlei eifersüchtige Konkurrentinnen schon damals gefährlich um den Verstand brachte. Doch damit nicht genug, „Gimilie“ bietet sogar noch eine zweite Trilogie, die sich dem epischen Heldengedicht „Beowulf“ widmet. Was dazu von Angelsachsen im sechsten Jahrhundert als Wikingergeschichte in altenglisch niedergeschrieben und schon mehrmals verfilmt wurde, das passt nun ganz hervorragend zum Kontext des neuen Albums. Das gleichnamige Stück „Grendel“ handelt vom schrecklichen Monster, welches die Menschen verheerend heimsucht und grausam 30 Leute umbringt. In „Béowulf is mín nama“ stellt sich der Held mitsamt 14 Kampfgefährten dem Dänenkönig Hrothgar beistehend vor, um das Monster mit bloßer Hand zu bezwingen – vom Gelingen dieses Abenteuers zeugt der dritte Teil „Sigeléasne sang“, das Klagelied des unterlegenen Grendel......

Corvus Corax Termine:

Facts:
Thema:
Corvus Corax

News-Datum:
26.02.2014

Leserwertungen:
1

Artikelwertung:
Rating Image

Autor:
Bert

Bewerte diesen Artikel:

Facebook Like

Twitter

Twitter

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10412 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9015 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (8919 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (8702 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8689 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8084 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6430 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6261 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5294 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5000 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (9922 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7187 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7140 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7009 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (6802 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (6577 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6260 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6153 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6137 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5735 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 570 Statistiken
Impressum