Björk veröffentlicht Biophilia-Remix-Album "Bastards"

Relevante Reviews zu Björk:
  • Image
01.12.2012
Bastards
Remixes spielen schon immer eine wichtige Rolle im isländischen Sounduniversum von Björk. ...

  • Image
14.11.2011
Biophilia
Wenn Björk ein neues Album auf den Markt wirft, entsteht regelmäßig die Frage wie es denn ...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 10.10.2012. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Björk abzurufen.
Unter dem Titel "bastards" veröffentlicht Björk am 19. November 2012 ein neues Remix-Album zu ihrem Biophilia-Meilenstein vom letzten Jahr. Zu den Künstlern und Produzenten, die Björk persönlich für diese Veröffentlichung ausgewählt hat, zählen unter anderem Current Value, Death Grips, Hudson Mohawke, Alva Noto, Matthew Herbert, Omar Souleyman, 16-bit, These New Puritans und The Slips. Björks Kommentar zur anstehenden Veröffentlichung. „Mich hat unglaublich beeindruckt, wie Biophilia in diesen Remix-Versionen auf vollkommenes Neuland transportiert wird und dabei trotzdem die Essenz der jeweiligen Original-Tracks erhalten bleibt. Wie so oft bei gelungenen Remixes heißt das im Grunde genommen: Mehr Beats, die Stücke haben jetzt Beine, auf denen sie tanzen können! Ich habe ganz schön lange daran gesessen, diese Auswahl zu treffen, und mir ging es dabei gar nicht mal um die besten Einzeltracks, sondern um die perfekte Remix-Auswahl, die als Ganzes funktioniert.“ Die Originalversion von Biophilia und "bastards" sind beide sowohl auf Vinyl und CD, als auch als digitaler Download erhältlich. Das komplette Tracklisting von "bastards" liest sich wie folgt: 01. Crystalline (Omar Souleyman Remix) 02. Virus (Hudson Mohawke „Peaches and Guacamol“ Rework) 03. Sacrifice (Death Grips Remix) 04. Sacrifice ((Matthew Herbert’s Pins And Needles Mix) edit) 05. Mutual Core (These New Puritans Remix featuring Soloman Is. Song) 06. Hollow (16-bit Remix) 07. Mutual Core (Matthew Herbert’s „Teutonic Plates“ Mix) 08. Thunderbolt (Death Grips Remix) 09. Dark Matter (Alva Noto Remodel) 10. Thunderbolt (Omar Souleyman Remix) 11. Solstice (Current Value Remix) 12. Moon (The Slips Remix) 13. Crystalline (Matthew Herbert Remix)

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10738 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9317 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9157 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9076 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8885 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8683 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6864 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6572 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5506 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5224 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10578 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7571 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7394 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7387 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7283 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7160 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6561 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6429 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6350 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5938 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 692 Statistiken
Impressum