Agonoize - neues Album "Apokalypse"

Relevante Reviews zu Agonoize:
  • Image
23.11.2014
Apokalypse
Agonoize.... ja, das ist schon was.... Meine letzte Begegnung fand vor fast zweieinhalb Ja...

  • Image
24.06.2012
Wahre Liebe
Es ist Agonoize Zeit und juhu, unsere Aushänge-Aggrotecher haben auch im 10ten Jahr ihres ...

Image
Achtung! Diese News stammen vom 27.06.2014. Die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen und Links sind unter Umständen nicht mehr aktuell. Besuche unsere Rubrik News um aktuelle Nachrichten zum Thema Agonoize abzurufen.
Apokalyptisch ist gar kein Ausdruck für das, was uns die Jungs diesmal an krassen Beats, heftigen Shouts und gefühltem Bassdruck um die Ohren ballern, aber Agonoize wären nicht Agonoize, wenn sie ihre Aggro-Electro-Attacken nicht auch immer mit genialen Hooklines und subversiv eingeflochtenen Ohrwurm-Melodien garnieren würden. Und nicht nur auf der musikalischen Seite wird auf maximale Schlagkraft gesetzt, auch textlich scheuen sich die Berliner Klangterroristen nicht davor, genau dort hineinzuschlagen, wo die meisten ängstlich wegschauen. So wettern sie in ihrer Muttersprache gegen Gentrifizierung und Ausverkauf (...machen für den, der richtig zuhört, aber auch genau klar, wo sie politisch stehen), zeigen martialisch auftretenden Möchtegern-Hools, der Kirche und religiösen Fanatikern die lange Nase und brettern sich mit einem schadenfrohen Grinsen und viel schwarzem Humor durch jene dunklen Seiten der Menschheit, welche die Gesellschaft eigentlich gerne unter den Teppich kehren möchte, damit dann aber nur zu gern die Titelblätter der Regenbogenpresse füllt. Frei nach dem Motto: Wem das Ganze zu krass ist, der kann ja seine Uniform in den Schrank hängen und stattdessen Synth Pop oder Hip Hop hören gehen, wobei spätestens bei den brachialen live-Shows der Band für Zartbesaitete eh Schluss sein dürfte. Manche nennen es kontrovers... Agonoize lachen sich lieber ins Fäustchen, zeigen euch den Stinkefinger und treten dann noch einmal mit voller elektronischer Wucht nach! Für alle diejenigen, denen die einfache Dosis Splatter-Disco nicht genug ist, erscheint „Apokalypse“ auch als Deluxe-Doppel-Album im edlen Doppel-Digipak mit Bonus live-CD, aufgenommen in der Heimatstadt der Band! Agonoize sind wieder da – mit dem einzig wahren Aggro-Sound aus der Hauptstadt. Die Apokalypse hat begonnen. And yes, there will be blood!

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (10738 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (9317 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (9157 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (9076 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8885 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (8684 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (6865 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (6573 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5506 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (5225 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (10578 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (7571 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (7394 Klicks)
12.01.2018 Mark Benecke - Dem Doktor s... (7387 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (7284 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (7160 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (6561 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (6429 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (6350 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5938 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 784 Statistiken
Impressum