‚Relax - Jazzed’ ist ein Projekt, bei dem Blank and Jones sich Unterstützung geholt haben, einige ihrer Relax-Kompositionen im Lounge-Gewand eine neue Wendung zu geben. Dabei kollaborierten sie mit den Brüdern Roman und Julian Wasserfuhr, die einige der bekannteren Songs komplett neu arrangierten. Mehr als ein Kompromiss für die Untermalung des Weihnachts-Festmahls ist dabei herausgekommen, wobei diese Platte hier bestimmt auch einen schlanken Fuß macht und zumindest schon mal den Generationen ein Thema nimmt, über das es zum Streit kommen kann. Jazz wird hier im entspannten Sinne verstanden: keiner spielt hier gegeneinander, wie das manchmal in diesem Genre gefühlt zu sein scheint, wenn die ach so großen Legenden zum jammen zusammenkommen. Klar, das muss es auch geben, aber nicht für mich ;-) Dann doch lieber die offensichtlich stärker auf den Mainstream ausgerichteten und trotzdem alles andere als stumpf erdachten Arrangements, die man auf dieser Platte findet. Leicht ins Easy-Listening ausschweifend finden die Songs dann doch immer ihre Mitte und offenbaren, dass Blank and Jones alles andere als billigen Chart-Trance-Pop komponieren. Zugegeben, hätte ich die Referenzen nicht, ich könnte auf Anhieb nicht sofort die Parallele zum Original ziehen, das ist aber auch nicht schlimm. Denn irgendwie rufen doch alle Songs unterbewusst bekannte Muster ab, so dass man dankbare Wiedererkennung ohne Zuordnung hinbekommt. ‚Jazzed’ ist ein Ausflug, den Blank and Jones gewagt haben und der durchaus aufgeht. Weitere Teile sehe ich erst einmal nicht, aber als einmaliges Special ein schöner Beweis des breiten Spektrums, das die beiden DJs beackern.